Tools


Siemens Worldwide

Siemens Global Weblogs

Language

 

Contact

Wettbewerbsfaehige Industrie

Entries » Blog » Da gibt's doch jetzt 'ne App für! Neue SIMATIC MindApps

Andreas Milbradt |

Da gibt's doch jetzt 'ne App für! Neue SIMATIC MindApps

SIMATIC MIndAppsZu viele Daten, zu wenig Informationen: Mit neuen MindApps für SIMATIC wollen wir Anlagenbetreibern und Maschinen- oder Anlagenbauern helfen, einen Ausweg aus diesem Dilemma zu finden. Die cloudbasierten Apps liefern einen wichtigen Beitrag zu mehr Effizienz und Verfügbarkeit – vor Ort, standortübergreifend oder weltweit und über Tablet oder Smartphone.

 

Unsere SIMATIC MindApps nutzen Daten wie zum Beispiel Performance, Verfügbarkeit bzw. Meldungen aus MindSphere, um daraus Informationen und Benachrichtigungen zu generieren. Auf diese Weise können Anwender diese Daten nutzen, um Betrieb, Wartung und Optimierung zu unterstützen – und zwar ohne aufwändige Applikationsentwicklung oder Tools. Die drei neuen Mitglieder der SIMATIC MindApp Familie, die wir Ihnen in diesem Blog vorstellen wollen, adressieren dabei drei ganz typische Herausforderungen im industriellen Alltag.

 

 

Herausforderung 1: Notifizierung und ortsunabhängiger Zugriff auf Alarmdaten

 

Heute sieht es in den meisten Fällen so aus: Die Mitarbeiter an der Maschine oder Anlage müssen den Prozess laufend beobachten, um im Falle einer Störung schnell eingreifen zu können – auch wenn eine Störung nur sehr selten auftritt, trotzdem muss immer jemand vor Ort sein. Das ist nicht sehr effizient und bindet wertvolle Ressourcen.

 

 

SIMATIC Notifier MindApp

 

Genau hier setzt die SIMATIC Notifier MindApp an: Sie zeigt Meldungen von unterschiedlichen Quellen übersichtlich an und ermöglicht den ortsunabhängigen Zugriff auf diese Meldungen. Dazu sendet die SIMATIC Notifier MindApp die Notifizierung an mobile Endgeräte. Dazu erfasst die App Meldungen aus unterschiedlichen Systemen und Quellen – also zum Beispiel aus der SPS über auf Datenpunkten basierenden Schwellwerttriggern, aus SCADA-Systemen oder auch aus anderen SIMATIC MindApps – und verteilt sie auf die angeschlossenen mobilen Endgeräte. Neben Maschinenalarmen kann das System auch eine Meldung verschicken, wenn anhand der Informationen im SCADA-System, MindSphere-Datenpunkten oder SIMATIC MindApps ein außergewöhnlicher Status der Maschine oder Anlage festgestellt wird, zum Beispiel bestimmte KPIs unterschritten werden. Dabei können Alarme gefiltert und zielgerichtet an einzelne Benutzer gesendet werden, um zum Beispiel bei bestimmten Störungen gleich einen Servicetechniker zu benachrichtigen. Je nach Benutzergruppe kann die Ansicht dabei an die jeweilige Aufgabe angepasst werden. Dadurch wird die Fehlerbehebung beschleunigt und der optimale Anlagenbetrieb unterstützt.

 

 

Herausforderung 2: Verfügbarkeit und Produktivität von Fertigungsanlagen verbessern

 

Gerade weil die Durchlaufzeiten und Innovationszyklen immer kürzer werden, müssen Anlagen und Maschinen immer optimal laufen. Daher möchten Anlagenbetreiber nicht nur jederzeit wissen, wie hoch die aktuelle Leistung ihrer Anlagen ist, sondern auch, welches Leistungspotenzial sie zur Verfügung haben – zum Beispiel, um einen neuen Auftrag bearbeiten zu können oder kurzfristig auf eine geänderte Nachfrage reagieren zu können. Aber wie lässt sich die dazu notwendige Transparenz von Prozessen und Anlagen realisieren?

 

 

SIMATIC Performance Optimizer MindApp

 

Die SIMATIC Performance Optimizer MindApp stellt den Anlagenbetreibern dafür ein einfaches, vielseitiges Werkzeug zur Verfügung, mit denen sie KPIs aus unterschiedlichen Anlagen berechnen und visualisieren können. Der Benutzer erhält alle Informationen, die für ihn relevant sind, in einem konfigurierbaren Cockpit. Je nach Anwendung lassen sich für KPIs unterschiedliche Alarmschwellen definieren. Zusätzlich kann der Anwender auch Leistungskennzahlen rückwirkend analysieren, um Informationen zu Trends zu erhalten. So haben Anwender immer Zugriff auf die für sie relevanten und immer aktuellen Kennzahlen. Sie können auch einfach Fertigungen an unterschiedlichen Standorten vergleichen und erhalten dadurch eine gute Entscheidungshilfe zur Optimierung von Maschinen und Anlagen.

 

 

Herausforderung 3: Transparenz zu Produktivität und Wartungsbedarf

 

Produktzyklen werden immer kürzer – und das bedeutet für Maschinen und Anlagen immer häufigere Umrüstungen und kurze Auftragslaufzeiten. Gleichzeitig soll die Produktivität steigen und das Qualitätsniveau dauerhaft hoch sein. Damit all diese Ziele erreicht werden können, braucht es robuste Prozesse in Maschinen, die sich automatisch an unterschiedliche Anforderungen anpassen können. Durch einen kontinuierlichen Daten- und Informationsaustausch zwischen Maschinenhersteller und Betreiber lässt sich diese Anforderung besser erfüllen, da dadurch der Maschinenhersteller sein Angebot entsprechend anpassen und verbessern kann – vom Maschinendesign bis hin zum Service.

 

 

SIMATIC Machine Monitor MindApp

 

Die SIMATIC Machine Monitor MindApp sorgt jetzt für genau diese Transparenz zu Produktivität und Wartungsbedarf von Maschinen und Anlagen: Er überwacht die Maschinenperformance und protokolliert notwendige und durchgeführte Wartungen. Dazu ermittelt die MindApp die drei wichtigsten Kenngrößen für die Beurteilung der Gesamtanlageneffektivität (OEE) einer Produktionslinie nach dem Zeitmodell des OMAC Standards (ISA – TR88): die Verfügbarkeit als Maß für die Produktionsbereitschaft, die Performance als Kenngröße für die erzielte Produktionsleistung und die Qualität als Maßstab für den Anteil der Gut-Teile in der Produktion. Diese drei Kenngrößen werden durch Klick auf die Kachel „Produktivität“ sichtbar und entsprechend dem ausgewählten Betrachtungszeitraum berechnet und dargestellt. Die Farbdarstellung der Kenngrößen ändert sich entsprechend der Schwellwerte, die der Maschinenhersteller in der Steuerung hinterlegt hat. Abweichungen vom Zielwert sind dadurch leicht erkennbar. SIMATIC Machine Monitor MindApp liefert so dem Maschinenhersteller Feedback zum Betriebsverhalten seiner Maschinen im Feld und erlauben ihm die kontinuierliche Verbesserung seiner Maschinentechnologie. Er kann sein Serviceangebot genau auf die Bedürfnisse seines Kunden abstimmen, Serviceeinsätze besser planen, und nicht zuletzt auch, anhand des Betriebsverhaltens genauere Prognosen zur Maschinenverfügbarkeit unter veränderten Betriebsbedingungen zu erstellen.

 

Und das schöne ist: Die neuen SIMATIC MindApps sind absolut einfach zu konfigurieren und zu bedienen. Neugierig? Dann besuchen Sie uns doch einfach auf der Hannover Messe 2018 vom 23. - 27. April 2018, Halle 9, Stand D35, wo wir Ihnen gerne zeigen, welche Funktionen die SIMATIC MindApps für Sie bieten. Wir freuen uns auf Sie! Weitere Informationen erhalten Sie auch online: Hier geht es zur aktuellen Presseinformation, und mehr zu MindSphere erfahren Sie auch im Internet.

 

 Please login to comment