Tools


Siemens Worldwide

Siemens Global Weblogs

Language

 

Contact

Wettbewerbsfaehige Industrie

Entries » Blog » Sicherheit auf allen Ebenen

Alexander Gloning |

Sicherheit auf allen Ebenen

In unserem Blogpost zur Prozessindustrie haben wir die Bedeutung von industrieller Sicherheit bereits erwähnt. Selbstverständlich betrifft der Schutz der digitalisierten Anlagen nicht nur die verarbeitende, sondern auch die Fertigungsindustrie. Auf dem Weg zu Industrie 4.0 nehmen mit der Vernetzung auch die Anforderungen an den Schutz für die industrielle Automatisierung zu. Die zahlreichen Vorteile, die durch eine digitalisierte Anlage erreicht werden, bergen auch einige Risiken. Ein umfangreiches Sicherheitskonzept wirkt dem entgegen und schützt nicht nur die Anlage, sondern das gesamte Produktionsnetzwerk des Unternehmens.

 

Angriffe aus dem Internet nehmen in den letzten Jahren immer weiter zu. Laut Schätzung von Experten entstanden 2014 weltweit 400 Milliarden US-Dollar Schaden. Spätestens seit dem großen Angriff auf mehrere US-Onlinedienste im Oktober 2016 wurde klar, wie konkret Cyberangriffe den Alltag beeinträchtigen können. In diesem Fall waren Dienste im privaten Nutzerbereich betroffen. Um solche Vorfälle zu vermeiden hat das Thema Cybersicherheit auch für die Industrie höchste Priorität. Die Digitalisierung der Automatisierung macht Anlagen aber auch interessanter für Cyberangriffe. Um unsere Kunde vor diesen Gefahren zu schützen, bieten wir eine ganzheitliches, tiefengestaffeltes Sicherheitskonzept, das als Teil von Totally Integrated Automation leicht zu integrieren ist: Industrial Security - Defense in Depth.

 

 

Anlagenzugang sichern

Der erste Ansatzpunkt ist dabei die Anlagensicherheit. Die Sicherung des physischen Zugangs zur Anlage ist die Grundlage für umfassenden Schutz. Kameras, Zäune und Zutrittslösungen, zum Beispiel mit Codekarte, sorgen für die Kontrolle kritischer Bereiche. Darüber hinaus erstellen wir passende Richtlinien für alle Beteiligten, damit trotz eines Höchstmaßes an Sicherheit, die Produktivität nicht leidet. Für die optimale Lösung ihrer individuellen Anforderungen bieten wir Risikoanalysen an. So können der aktuelle Status und die nötigen Maßnahmen schnell ermittelt werden, um die Anlagensicherheit den individuellen Herausforderungen anzupassen.

 

Sicherheit für Netzwerk und System

Ein weiterer zentraler Aspekt ist die Sicherheit des Netzwerks. Um die Produktionsnetze zu schützen, bieten sich Firewalls und Netzsegmentierungen an. In industriellen Netzwerken wird auch verschlüsselt kommuniziert, speziell bei Fernwartung und Fernzugriffen über öffentliche Netze. Mit den dafür vorgesehenen Security Modulen Scalance S liefern wir Produkte, die auf die Automatisierungstechnik spezialisiert sind. Mit weiteren Netzwerkkomponenten, die über integrierte Sicherheitsfunktionen verfügen, wie die Scalance M Router und Modems, stellen wir eine gesicherte Infrastruktur bereit.

Auch die Steuerungsebene bietet potenzielle Gefahrenstellen. Unsere Maßnahmen für diese Komponenten schützen vor unerlaubtem Zugriff. Geräte wie Controller und HMIs verfügen über einen mehrstufigen Zugangs- und Kopierschutz. Auch Antriebe und Motion Control Systeme bieten integrierte Funktionen für den Know-how- und Zugriffsschutz. So sind Unternehmenswissen und Daten sicher, und die Integrität des Systems ist gewahrt.

 

Gefahren frühzeitig erkennen

Die schnelle Reaktion auf Angriffe und wachsende Bedrohungen im Bereich der Cyber-Kriminalität kann oft großen Schaden verhindern. Um das auch umsetzen zu können, haben wir in Europa und den USA jeweils Cyber Security Operation Center (CSOC) eingerichtet. Durch ständige Kontrolle und Analyse der sicherheitsrelevanten Daten in den CSOC werden Gefahren frühzeitig erkannt. Unsere CSOC-Mitarbeiter ergreifen, gemeinsam mit dem Kunden, effektive Gegenmaßnahmen.

Security up-to-date

Der wichtigste Sicherheitsfaktor ist die Systemaktualität. Experten schätzen, dass ca. 95 Prozent der Angriffe keine Wirkung zeigen, wenn das System auf dem neuesten Stand ist. Bei der Entwicklung neuer Produkte für unser Automatisierungsportfolio beachten wir stets die aktuellen Sicherheitsvorgaben. Dabei stehen wir in engem Kontakt mit unseren Zulieferern, um höchste Standards zu gewährleisten. Alerts und Updates machen auf Aktualisierungen aufmerksam. Gleichzeitig greifen wir auf ein Netzwerk von über 200 Sicherheitsexperten zurück, um im Ernstfall das volle Potenzial auszuschöpfen und schnell reagieren zu können. So halten wir das System up-to-date und sichern ihre Anlage.

 

Den Highscore knacken

Besuchen Sie uns auf der SPS IPC Drives 2016 und erleben Sie das ganzheitliche industrielle Sicherheitskonzept in den Themenhöfen „Industrial Security“ und „Digital Enterprise for discrete industries“. Neben der Präsentation unserer Produkte und integrierten Lösungen, unter anderem an einem Beispiel der Schunk GmbH & Co. KG, halten wir ein weiteres Highlight bereit: Auf der Messe erwartet Sie ein Industrial Security Arcade-Spielautomat „Security Invaders“. Greifen Sie selbst ins Geschehen ein und spielen um einen neuen Highscore! Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der SPS, unser Stand befindet sich in Halle 11.

 

 

Weitere Informationen und kostenlose Eintrittskarten zur Messe: Siemens auf der SPS IPC Drives 2016

 

Folgen Sie uns bei Twitter oder LinkedIn, um alle Neuigkeiten zu erhalten!

 Please login to comment