Tools


Siemens Worldwide

Siemens Global Weblogs

Language

 

Contact

MediaService Industries Blog

Entries » Blog » Auf dem Weg zu Industrie 4.0 - Ferpinta modernisiert Blechschneideanlage mit Siemens-Lösungen

Ursula Lang |

Auf dem Weg zu Industrie 4.0 - Ferpinta modernisiert Blechschneideanlage mit Siemens-Lösungen

  

 

Lissabon, Portugal. Ferpinta, ein portugiesisches Metallverarbeitungsunternehmen, hat sich für Siemens-Technik entschieden, um die Blechschneideanlage in seinem Werk in Vale de Cambra zu modernisieren und deren Effizienz zu steigern. Das Projekt umfasste die Modernisierung der Automatisierungsanlagen, Antriebssysteme, Motoren und elektrischen Anlagen. Mit der durchgängigen Lösung von Siemens lassen sich Energieeinsparungen in Höhe von rund zehn Prozent erzielen.

 

"Die von uns implementierte Technologie wird die Wettbewerbsfähigkeit von Ferpinta steigern. Die Investition zur Modernisierung der Fabrik ist für Ferpinta ein wichtiger erster Schritt in Richtung Industrie 4.0 ", sagte António Mira, Leiter der Industriesparte von Siemens Portugal. Die Lösungen von Siemens, welche modernste Technologien im Bereich von Sinamics S120 Frequenzumrichtern und wassergekühlten Simotics M - 1PH8  Motoren beinhalten, erhöhen die Effizienz des Blechschneidesystems von Ferptina. Zudem ist es nun auch möglich, den Blechschneider mit der Simatic WinCC Software zu überwachen. Das skalierbare Prozessvisualisierungssystem von Siemens bietet leistungsstarke Funktionen zur Überwachung automatisierter Prozesse.

 

Erhöhte Leistung

Bei zwei Anlagen im Ferpinta-Werk wurde sowohl die Betriebsleistung gesteigert als auch die Verfügbarkeit erhöht. Dadurch lassen sich Ausfallzeiten reduzieren und Wartungskosten senken. "Das gemeinsame Projekt von Ferpinta und Siemens zielte darauf ab, eine höhere Energieeffizienz zu erreichen und technisch stets auf dem neuesten Stand zu sein", sagte Jorge Teixeira, Manager von Ferpinta. "Die Steigerung unserer Wettbewerbsfähigkeit in diesem anspruchsvollen globalen Markt stärkt unsere Führungsposition in unserer Branche."

 

Weltweit tätig

Ferpinta, ein portugiesisches Unternehmen der Ferpinta-Gruppe wurde 1962 gegründet. Das Unternehmen fertigt kreisförmige und rechteckige Stahlrohre für die Industrie- und Baubranche sowie landwirtschaftliche Maschinen und ist auch in der Tourismusbranche tätig. Ferpinta ist in mehr als 50 Ländern tätig und beschäftigt 1.100 Mitarbeiter.

 

Bildunterschriften

Ferpinta, eine portugiesische Metallverarbeitungsfirma, entschied sich für Siemens, um die Blechschneidemaschine in seinem Werk in Vale de Cambra zu modernisieren und deren Effizienz zu steigern.

Mit der durchgängigen Siemens-Lösung kann Ferpinta Energieeinsparungen in Höhe von rund 10 Prozent erzielen.

Mit Simatic WinCC, dem Prozessvisualisierungssystem von Siemens, ist es möglich, den Blechschneider und dessen automatisierte Prozesse zu überwachen.

 Please login to comment