Tools


Siemens Worldwide

Siemens Global Weblogs

Language

 

Contact

MediaService Industries Blog

Entries » Blog » Leise Töne im Hamburger Hafen - Diesel-elektrische Fähre MS Elbphilharmonie der Hadag mit Siemens EcoProp-Antrieb

Ursula Lang |

Leise Töne im Hamburger Hafen - Diesel-elektrische Fähre MS Elbphilharmonie der Hadag mit Siemens EcoProp-Antrieb

 

Hamburg. Das Hamburger Fährdienstunternehmen Hadag erweitert seine Flotte. Jüngster Zugang ist die „MS Elbphilharmonie“, die erste diesel-elektrische Hafenfähre des Hamburger Unternehmens. Hadag. Das knapp 30 Meter lange und gut acht Meter breite Schiff bietet Platz für 400 Passagiere und wird mit dem Siemens-EcoProp-System angetrieben. Das Konzept überzeugt durch den sehr leisen Betrieb, die geringen Vibrationen und die deutlichen Kraftstoffeinsparungen, weshalb Hadagdie Modernisierung der gesamten Flotte plant.

 

Ob Container- oder Personentransportschiff – die Europäische Union plant, den Kohlenstoffdioxid(CO₂)-Ausstoß aller Schiffe von aktuell vier auf zwei Prozent zu senken. Um diese Vorgaben zu erreichen, setzen mehr und mehr Schifffahrtsunternehmen auf alternative Antriebe. So auch das Hamburger Fährdienstunternehmen Hadag. Die erste diesel-elektrische Fähre von Hadag und Prototyp der Serie „Typ 2020“ ist mit Antriebstechnik und Automatisierungstechnik von Siemens ausgestattet und fährt unter dem Namen „MS Elbphilarmonie“.

 

Antriebskonzept überzeugt

„Wir machen ‚rein‘-Schiff“, so Gabriele Müller-Remer, Vorstand der Hadag. „Denn die MS Elbphilharmonie mit ihrem diesel-elektrischen Antrieb sowie dem EcoProp-System von Siemens ist im doppelten Sinne "öko‘: So ökologisch und so ökonomisch wie möglich.“ Der leise, wartungsarme und abgasarme Antrieb stellt in jedem Fahrmodus nur die Energie zur Verfügung, die gerade benötigt wird, was ihn besonders effizient macht. Das Antriebssystem besteht aus zwei konventionellen Wellenanlagen mit Ruderblatt und Schiffspropeller und überzeugt auf ganzer Linie. Daher plant Hadag, die Unternehmensflotte mit Blick auf umweltfreundliche Antriebstechnik weiter zu modernisieren. „Der diesel-elektrische Antrieb arbeitet sehr ruhig und leise und führt zu einem geringeren Verschleiß der Motoren. Da wir den öffentlichen Nahverkehr im Liniendienst bedienen, ist es für uns besonders wichtig, Ausfallzeiten zu vermeiden“, erklärt Remer. Das wüssten sowohl die Fahrgäste als auch Kapitäne und Besatzung zu schätzen. 

 

Bildunterschriften

Die „MS Elbphilharmonie“ ist das erste diesel-elektrische Schiff des Hamburger Fährdienstunternehmens Hadag und mit Antriebstechnik von Siemens ausgestattet.

 

 

 Please login to comment