Tools


Siemens Worldwide

Siemens Global Weblogs

Language

 

Contact

MediaService Industries Blog

Entries » Blog » Die modernste ihrer Art - Fahrgastschiff „MS Diamant“ sticht mit parallelhybridem Antriebssystem von Siemens in See

Ursula Lang |

Die modernste ihrer Art - Fahrgastschiff „MS Diamant“ sticht mit parallelhybridem Antriebssystem von Siemens in See

      

     

 

Vierwaldstättersee, Schweiz. Im Mai 2017 nahm das Fahrgastschiff „MS Diamant“ der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) seinen Betrieb auf. Seitdem befördert die „MS Diamant“ bis zu 1.000 Fahrgäste pro Fahrt. Das hochmoderne Schiff überzeugt neben seinem nicht nur durch ein durchdachten Design-, vor allem auch durch ein besonders innovatives parallelhybrides Antriebskonzept. Das Herzstück bildet das Siship EcoProp-System von Siemens, das  ein materialschonenden und kraftstoffsparenden Betrieb ermöglicht.

 

Die knapp 63,5 Meter lange und 13,5 Meter breite „MS Diamant“ verrichtet seit Mai 2017 auf dem Vierwaldstättersee im Fahrplanverkehr ihren Dienst. Bis zu 1.000 Fahr- oder 400 Bankettgäste finden auf dem Schiff der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) Platz. Die „MS Diamant“, entworfen und gebaut von der SGV Tochter Shiptec AG, bietet Design-Highlights wie ein absenkbares Oberdeck und den „Nautilus Raum“ mit Unterwasserfenstern, die einen Blick in die Welt unter der Wasseroberfläche ermöglichen; ein bisschen wie Jule Vernes „20.000 Meilen unter dem Meer“. Neben dem Design ist auch das Technik-Konzept der Diamant besonders modern. Dazu gehört der parallelhybride Antrieb von Siemens: das sogenannte Siship EcoProp-System, eine ökologisch und ökonomisch durchdachte Lösung.

 

Sichere Versorgung bei hoher Netzlast

Der Antrieb besteht unter anderem aus zwei permanent erregten Synchronelektromotoren von Siemens mit jeweils 180 Kilowatt (kW) Leistung, die als Generatoren wirken. Zwei zusätzliche Diesel-Generatorenpakete von Siemens im Bug des Schiffes, die im normalen Betrieb nicht zum Einsatz kommen, sichern die Versorgung des Bordnetzes bei hoher Belastung. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn bei Bankett-Veranstaltungen die Küche eine hohe Netzlast verursacht. Zwei Batteriepakete mit je 84 Kilowattstunden (kWh) decken den Bedarf bei Leistungsspitzen etwa bei Manövern oder zur Überbrückung der Bordnetzlast im Stationsstillstand. Durch den Hybridantrieb laufen die Maschinen stets im optimalen Lastbereich, was deren Verschleiß reduziert und die Lebensdauer erhöht. Mit dieser Antriebslösung lassen sich daher in Summe während des Betriebs bis zu 17 Prozent an Treibstoff einsparen.

 

Innovative Antriebstechnik

Das EcoProp-Antriebssystem von Siemens senkt durch den Einsatz von Batterien den Treibstoffverbrauch und die Wartungskosten. Über eine Boost-Funktion kann zudem die Leistung der Hauptmotoren besonders klein dimensioniert werden (down-sizing), was den Treibstoffverbrauch weiter reduziert. Bei der Boost-Funktion, eingesetzt etwa beim Manövrieren oder Umsteuern, wird der bewusst klein dimensionierte Dieselmotor durch den Elektromotor unterstützt. Dieser liefert zusätzliches Drehmoment und „boostet“ damit den Dieselmotor.

 

Bildunterschriften

Die „MS Diamant“ ist ein Fahrgastschiff der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV), die seit Frühjahr diesen Jahres im regulären Betrieb auf dem See im Einsatz ist. Das Fahrgastschiff „MS Diamant“ der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) ist seit Frühjahr diesen Jahres im regulären Betrieb im Einsatz.

Neben dem durchdachten Design des Schiffes brilliert die „MS Diamant“ vor allem mit hochmoderner Technik.

 

 

 

 

 

 Please login to comment